Kirchenvorstand, Lektor, Sänger, Kommunionhelfer - Papstorden für Franz Werner Alfter

Papstorden-fuer-alfter

Franz Werner Alfter wurde am 10. Dezember durch Papst Franziskus mit dem Orden "Pro Ecclesia et Pontifice ausgezeichnet", überreicht hat ihn Kreisdechant und Pfarrer Thomas Jablonka. "Die Kirchengemeinde Sankt Servatius freut sich darüber, dass jemand aus ihren Reihen diese hohe Ehrung aus dem Vatikan erhält", so Jablonka. Franz Werner Alfter dankte von Herzen. Er blickt auf Jahrzehnte ehrenamtlicher Tätigkeit in Kirchenvorständen, als Lektor, Kommunionhelfer und Mitglied im Kirchenchor zurück. Die Brüder und Schwestern in der Gemeinde bescheinigen ihm, dass er sich mit "großer Loyalität, profunder Sachkunde und hohem Einsatz für die Belange der Kirche einsetzt". Das Ehrenkreuz Pro Ecclesia et Pontifice (lat. "Für Kirche und Papst") ist eine päpstliche Auszeichnung für besondere Verdienste um die Anliegen der Kirche und des Papstes.


17. Dezember 2017 - 16:41 von Bernd -

Einbruch ins Anno-Gymnasium

Anno-2017-einbruch

Einbruch ins Anno-Gymnasium in der Nacht auf Samstag 09.12.2017. Diverse Türen wurden stark beschädigt, größere Diebstähle sind offenbar nicht zu verzeichnen. Polizei und Spurensicherung waren vor Ort, die Aufzeichnungen der Videoanlage zwischen der Sporthalle und dem Hauptgebäude werden ausgewertet. Das städtische Immobilienmanagement hat noch am Samstag Gefahrenstellen gesichert, um den heutigen Schulbetrieb zu ermöglichen.


14. Dezember 2017 - 23:00 von Bernd -

Weihnachtsbaum auf Alt-Wolsdorfer Dorfplatz

Weihnachtsbaum-alt-wolsdorf-2017

Den Wolsdorfer Dorfplatz ziert ein Weihnachtsbaum, dem die Junggesellen der Eintracht in bewährter Gemeinschaftsarbeit mit der Löschgruppe III und den Kitakindern der Pauline die Erleuchtung brachten. Als der Stell- und Schmücktag vorbei war, ging es auf dem Wolsdofer Adventsmarkt nahtlos weiter für die jungen Gesellen, die Kakao und Glühwein ausschenkten. Dem Kalender gehorchend, steht als nächstes die Karnevalssause an. Am 10. Februar ab 18 Uhr ist es so weit. Tickets im Wirtshaus zur Sieg, Wahnbachtalstraße 19, wo auch gefeiert wird. Kartentelefon: 02241/63220.


7. Dezember 2017 - 21:56 von Bernd -

Unglaublich, wie sich manche Zeitgenossen daneben benehmen - Sauerei im Oktopus

Oktupus-sachbeschaedigungen

Das darf doch alles nicht mehr wahr sein: Es gibt "Badegäste" im Oktopus, die sich wie die Ferkel aufführen. Mit drastischen Schilderungen schockierte gestern Abend der Chef der Stadtbetriebe, Andre Kuchheuser, die Mitglieder des AÖR-Verwaltungsrats. Das Benutzerverhalten habe sich "dramatisch geändert". "Exzesse" seien an der Tagesordnung. Nicht nur mutwillige Zerstörungen des Inventars seien ständig zu verzeichnen, manche "Kunden" benutzten gar die Sauna rücksichtlos als Toilette. Im vergangenen Sommer musste die Badleitung sogar zur Unterstützung einen Security-Dienst beauftragen. Kuchheuser erzürnt: "Es geht nicht an, dass die Menschen bei uns für vier Euro den Tag schwimmen können und die Kinder nur für die Hälfte, aber wir zahlen bei siebenstelligen Investitionen jährlich zehntausende Euros für Reparaturen!" Es sei schwer, der "Exzesse" Herr zu werden. Was dann obendrauf noch ärgere: "Da werden Schränke vorsätzlich und mutwillig zerstört und in den Sozialen Medien geht drei Tage später die Kritikwelle los, wie es denn da aussehe, was denn schon alles seit Wochen kaputt und nicht repariert sei." Der Datenschutz verhindert, dass über Videoaufzeichnungen die Ferkel und Vandalen enttarnt werden: Die Gesichter sind verpixelt. Doch nicht nur im Oktopus, auch in Museum und Bücherei nehmen die Schäden und Auswüchse zu. Unser Aufruf an Leser und Besucher: Melden Sie Beobachtungen über mögliche Beschädigungen und Vandalismus-Aktionen direkt bei den Verantwortlichen!


7. Dezember 2017 - 21:53 von Bernd -

Adventskonzert auch in Wolsdorf - Zahlreiche Akteure

Weihnachtskonzert2017

Adventskonzert des Männergesangvereins Wolsdorf am Sonntag, 10. Dezember, um 17 Uhr in der Dreifaltigkeitskirche. Unter Leitung von Marcel Raimund Engels singen neben den Wolsdorfer auch die Braschosser Barden sowie der Kinderchor der Hans Alfred Keller-Schule und die Sopranistin Monika Schulten. Hans Peter Herkenhöhner begleitet am Piano. Eintritt frei, um eine Spende zum Erhalt des Wolsdorfer Gotteshauses wird gebeten.


7. Dezember 2017 - 21:52 von Bernd -